Was sind Additive  ?

 

 

Bei der Entwicklung neuer Motoren werden immer höhere Anforderungen an Schmierstoffe gestellt, da die Ölwechselintervalle immer länger werden,aber trotzdem sehr hohe Ansprüche bezüglich Verschleissschutz, Altersstabilität, sowie hohe Temperaturbeständigkeit gefordert werden.

 

Dazu braucht es nur Technologien und auch neue Grundstoffe, die den sehr hohen Ansprüchen standhalten in Bezug auf Abgas-, Verbrauchsnormen usw...um auch nach langen Einsätzen und Wechselintervallen die gleichen Eigenschaften zu haben,wie nach dem 1.Tag. Früher wurden keine Zusätze,also praktisch unlegierte Grundöle eingesetzt.Wenn man von Zusätzen spricht,so verwenden wir heute den Begriff, Additive. Die ersten,die mit Zusätzen,also Additive genannt,experimentierten,die Forschung und Entwicklung vorantrieben,waren die Amerikaner,die seit ca.1938 und während des zweiten Weltkrieges,Additive in ihren Fahrzeug-und Flugzeugmotoren verwendeten,um möglichst effizient und störungsfrei,unter den weltweit unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen ihre Motoren und Maschinen einsetzen zu können.

 

Es gibt zwei Gruppen von Additiven.Die eine Gruppe wirkt direkt aufs Öl,um die Viskosität zu verbessern,die andere wirkt mit fremden Zusatzstoffen wie Russ,Metallpartikeln sowie Säuren und Wasser etc.,um möglichst Verschmutzungen vom Oel fernzuhalten und dazu die Aufgabe hat,Ablagerungen zu verhindern.

 

 

Additive sind öllösliche Zusätze,welche die Eigenschaften der Basisöle für den spezifischen Einsatz anpassen.Der ungefähre Anteil an Additiven beträgt ca.zwischen 1-30%,je nach dem,wie hoch die Qualität der Oelbasis besteht. Es versteht sich von selbst,dass die Oel-und Chemieindustrie nicht über ihre streng geheimen Rezepturen,sowie weiteren Beimischungen spricht.

Es ist eine Wissenschaft für sich,die richtigen Additive und sonstigen Rezepturen dem Grundöl beizumischen,in die Ölkonzerne Milliardenbeträge investieren,um die positiven Eigenschaften zu erreichen,die aber auch teilweise in Wechselwirkung zueinander stehen,wenn die Mischungspakete der einzelnen Komponenten nicht übereinstimmen.

Zur Zeit werden zwischen 1500-2000 verschiedene Additive auf dem Weltmarkt angeboten,die in den verschiedensten Technologiebereichen eingesetzt werden. Ob all diese,z.T.sehr teuren Schmierstoff-Additive wirklich den heute gestellten,sehr hohen Ansprüchen genügen,kann schlussendlich nur der Verbraucher oder Konsument positiv beantworten. 

 

Die GLIWARIT GmbH  bringt mit dem LIMOS-2 -Öl-Additiv ein absolutes Hightechprodukt auf den internationalen Markt, das technologisch gesehen, allerhöchsten Anforderungen entspricht.


Gliwarit GmbH                                                                                                 Ellenbach 109                                                                                                           4233 Meltingen                                                                              gliwarit@gmail.com

LIMOS-2 schützt ihr Motor, aber auch alle anderen mechanischen Teile, die einer Reibung ausgesetzt sind. LIMOS-2 ist ein Ölzusatz, auch Additiv genannt. LIMOS-2 vermindert den Verschleiss aller mechanischen Teilen die Reibung ausgesetzt sind und vermindert zusätzlich den Verbrauch des Kraftstoffes. Auch im Getriebeöl bewirkt Limos wahre Wunder. Wir verbuchen auch seid geraumer Zeit beachtenswerte Erfolge im Motorsport.

 

 

LIMOS-2 © by Gliwarit GmbH